Care guide jewelry and watches
Mode
13
JÄN '22

Nachhaltiger Umgang mit Schmuck und Uhren

Schmuck und Uhren sind wertvolle Dinge, die wir besonders zu schätzen wissen. Hier erhalten Sie viele nützliche Pflegetipps, damit Sie jahrelang Freude an Ihren Schmuckstücken haben.

Geschrieben von
JessicaContent Creator Mode & Lifestyle

Wie pflegt man Schmuck?

Viele Schmuckliebhaber tragen ihren Schmuck am liebsten auch nachts. Es ist hingegen viel besser, den Schmuck vorm Schlafen, Sport, Schwimmen, Putzen oder der Gartenarbeit abzulegen. Auch Make-up, Parfüm und Haarspray können Ihren wertvollen Silber- oder Goldschmuck beschädigen. Daher gilt: Erst anziehen und schminken, dann Schmuck anlegen. Der ungetragene Schmuck sollte in einer Aufbewahrungsbox gelegt werden, um Verfärbungen und Kratzer zu vermeiden.

Diamanten und fast alle Edelsteine lassen sich mit warmem Wasser, Spülmittel und einer weichen Zahnbürste vorsichtig reinigen. Für Diamanten gibt es ein spezielles Spray und für Perlen gibt es spezielle Reinigungstücher, die sie wieder zum Glänzen bringen.

Besonderer Tipp: Sie können ein Diamond Point Schmuckstück alle sechs Monate kostenlos überprüfen und reinigen lassen.

Die schönsten Edelsteine und Diamanten

4 von 8 Artikel gesehen


Wie pflegt man Gold- und Silberschmuck?

  • Ein stumpfes Goldschmuckstück kann mit einem speziellen Poliertuch für Goldschmuck wieder zum Glänzen gebracht werden. Als Alternative können Sie lauwarmes Seifenwasser, einen Spritzer grüne Seife und ein weiches Tuch verwenden.
  • Ein stark verschmutztes oder zerkratztes goldenes Schmuckstück kann von einem Juwelier aufgearbeitet werden.
  • Schwarz gewordenes Silber kann mit einem speziellen Tuch oder einer Silberpolitur gereinigt werden. Der Juwelier kann stark verfärbtes oder angeschlagenes Silber wieder glänzend machen.

Stilvolle Aufbewahrung für Ihren Schmuck

4 von 8 Artikel gesehen


Wie pflegt man seine Uhr?

  • Vermeiden Sie Stöße und Erschütterungen und tragen Sie Ihre Uhr nicht beim Sport.
  • Ein Riss im Glas sollte sofort repariert werden, denn Staub und Feuchtigkeit können leicht in die Uhr eindringen und sie beschädigen. Auch bei Bildung von Kondenswasser sollten Sie immer zu einem Juwelier oder Uhrmacher gehen.
  • Eine leere Batterie sollte umgehend ersetzt werden, um ein Auslaufen und eine Beschädigung des Uhrwerks zu vermeiden.
  • Lassen Sie Ihre Uhr alle drei bis fünf Jahre von einem professionellen Uhrmacher kontrollieren, sodass sie noch viele weitere Jahre vollkommen funktionsfähig ist.

Zeitlose Uhren

4 von 8 Artikel gesehen


Mehr lesen