Jacken Ratgeber
Mode
01
SEP '21

So finden Sie die perfekte warme Winterjacke

Eine Jacke ist Ihre Unterstützung an kalten oder regnerischen Tagen. Es ist daher wichtig, die perfekte Winterjacke zu finden. Wenn Sie auf eine Reihe wichtiger Eigenschaften wie Futter, Füllung und Wasserdichtheit achten, werden Sie diese in kürzester Zeit finden. Hier ist eine Liste diese Eigenschaften, mit Erklärung.

Geschrieben von
LeoContent Creator Herrenmode

1. Jackenfutter

Das Futter ist die innerste Schicht der Jacke und bestimmt weitgehend, wie warm Ihre Jacke ist. Im Winter können Sie etwas Isolierung gut gebrauchen, und eine voll gefütterte Jacke ist wirklich ein Muss. Ein synthetisches oder natürliches Futter ist ideal für einen trockenen, kalten Wintertag. Im Herbst sind halbgefütterte Jacken perfekt. Denken Sie z.B. an einen eleganten Mantel oder Trenchcoat. Eine ungefütterte Jacke bietet keine besondere Wärme oder Isolierung und eignet sich eher für den Sommer oder als Midlayer- oder Unterjacke. Jeansjacken sind hier ein gutes Beispiel.

Alle dick gefütterten Jacken

4 von 12 Artikel gesehen


2. Jackenfüllung

Neben dem Futter hängt die Wärme einer Jacke auch von der Füllung ab. Möchten Sie eine Jacke, die leicht und warm ist? Dann nehmen Sie eine Jacke mit einer Füllung aus Daunen. Wenn es kalt ist und außerdem regnet, wird eine Jacke mit einer wasserdichten Füllung empfohlen, wie z B. einer synthetischen Füllung.

Daunengefüllte Jacken

4 von 12 Artikel gesehen


3. Funktionalität: Wasserabweisende oder wasserdicht

Die Funktionalitäten Ihrer Jacke bestimmen, wie trocken Sie bei einem Regenschauer bleiben. Eine wasserabweisende Jacke hält Sie bei milderen Regengüssen trocken, kann aber bei längerem Platzregen durchlässig sein. Möchten Sie lieber Sie eine Jacke, die Sie auch bei starkem Regen trocken hält? Dann wählen Sie einen wasserdichten Stoff. Dann dringt unter keinen Umständen Wasser durch das Material.

Wasserdichte Jacken

4 von 12 Artikel gesehen


4. Jackenmaterial

Fast nichts entscheidet mehr darüber, wie wetterfest Ihre Jacke ist, als das Material, aus dem sie besteht. Ist es draußen Winter und kalt? Dann wählen Sie eine Jacke aus Wolle oder eine wattierte Jacke mit Daunenfüllung. Eine Jacke wie der Parka aus robuster Baumwolle ist ideal für kalte, nasse Herbsttage. Leder passt sich sozusagen dem Klima an: Bei kaltem Wetter hält eine Lederjacke Sie schön warm, aber zum Glück wird es nie zu warm. Eine Jacke aus Kunstleder ist eher für mildere Temperaturen geeignet. Möchten Sie noch etwas mehr Wärme? Dann nehmen Sie eine Jacke aus Kunstpelz. Sie können auch nachhaltige Materialien wie Bio-Baumwolle für eine (mode-) bewusste Garderobe wählen.

Jacken und Mäntel aus Wolle

4 von 12 Artikel gesehen


5. Typ Jacken

In Deutschland sind wir es gewohnt, das ganze Jahr über Jacken zu tragen. Bei den wechselhaftem Wetter unterscheiden wir zwischen diesen Jackenarten:

Die voll gefütterte Winterjacke ist ideal bei niedrigen Temperaturen. Wenn Sie sich für eine Daunenfüllung entscheiden, haben Sie Ihre perfekte warme Winterjacke gefunden.

Die Pufferjacke ist im Herbst und Winter unverzichtbar. Sie können diese wattierte Steppjacke so dick oder dünn bekommen, wie Sie möchten. Und setzen damit nebenbei auch ein modisches Statement.

Mäntel zeichnen sich durch die elegante Passform aus. Sie sind in verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Futterarten erhältlich, so dass sie sowohl im Winter und Herbst als auch im noch frischen Frühjahr getragen werden können. Wählen Sie Wolle im Winter und Baumwolle bei milderen Temperaturen. Eine leichtere, stilvolle Alternative? Dann nehmen Sie den zeitlosen Trenchcoat.

Bei Regen und Wind bleiben Sie mit einer Regenjacke trocken. Aufgrund ihres geringen Gewichts kann sie das ganze Jahr über getragen werden.

An kühlen Sommertagen entscheiden wir uns für eine Sommerjacke mit einem dünneren Futter wie die Jeansjacke oder die Bomberjacke.

Alle Regenjacken & Windjacken

4 von 12 Artikel gesehen


Mehr lesen